24.4.14

Studio view

Nach all der Kunst der letzten Tage heute: Buchbinderarbeiten. Vierundzwanzig Buchdeckel.

Noch was: Auf fast jedem meiner Fotos vom Arbeitstisch steht ne Tasse Kaffee rum. Schlimm.

23.4.14

STUDIO VIEW: WORKING ON A COLLABORATIVE MAIL ART ARTISTS BOOKS PROJECT

Ich bin ja immer wieder überrascht, dass ich in diesem totalen Durcheinander, ohne lange zu suchen, das Falzbein wiederfinde.

17.4.14

New Sketchbook

Domburg, Niederlande, Häuser, Straßen,
Touristen,Türen,Tore und ein Briefkasten.

11.4.14

See Ungeheuer im Kindergarten

Sea Monsters on Medieval and Renaissance Maps. Ein tolles Buch. Das haben wir uns angesehen. Spannend. Haben diese Zeichner, die damals mit auf den Schiffen der Eroberer waren, die alles aufgezeichnet haben, Küstenverläufe, Land und Leute, Tiere,  Häuser, eben alles, haben die sich diese Seeungeheuer ausgedacht? Oder gab es solche Tiere im Mittelalter in Echt? Wir haben auch auf dem Globus nachgekuckt, wie Christoph Columbus damals nach Indien gesegelt ist. Ne, eben nicht nach Indien! In Amerika ist der ausgekommen. kann man auf dem Globus gut sehen. Ja, und dann sind wir selber auf abenteuerliche Weltreisen gegangen. Mit dem Bleistift auf der Landkarte. Haben selber Seeungeheuer erfunden. Was für ein Spaß! Die Inseln auf den Landkarten sind auch nicht echt. Ich habe mit Hellblau das Meer total vergrößert, habe Insel gemalt, auf ollen alten  Landkarten. Im modernen Antiquariat herunter gehandelt auf: 20 Stück für 2 Euro.  Danke.

10.4.14

Untergang der Titanic

Das Schiff kurz vor dem Versinken. Alle Passagiere in Panik. Alle? An der Heckseite des Schiffes steht einer und schaut lächelnd dem Untergang zu. Warum fürchtet der sich nicht? Klaus, sagt der 5jährige Zeichner, die Titanic ist doch auf einen Eisberg gestoßen. Und das ist ein Eisbär. Der hat keine Angst, weil der ja schwimmen kann. Ach so.